Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2018

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2018

22.04.2018 - Wetter:

Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter am Nachmittag

Der 'Deutsche Wetterdienst' hat soeben (Sonntag, 15.26 Uhr) eine Unwetterwarnung herausgegeben. Erwartet wird der Durchzug eines von Westen kommenden schweren Gewitters. Betroffen ist überwiegend das nördliche Kreisgebiet. Die Warnlage gilt zunächst für eine knappe Stunde bis 16.15 Uhr. (cs)

Nachtrag von 15.50 Uhr :  Die Unwetterwarnung wurde vorzeitig aufgehoben, die Gewitterzelle ich nördlich am Kreisgebiet vorbeigezogen.


21.04.2018 - Veranstaltungen, Kulturelles:

Drittes Musical des Ensembles 'Bühnenzauber' in Seelscheid

Das Musical-Ensemble 'Bühnenzauber' - (Pressefoto)

Wie bereits vorangekündigt, sorgt das Theater-Ensemble "Bühnenzauber" an diesem Wochenende gleich zweimal für Unterhaltung im Saal des  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterGasthof Röttgen  in Seelscheid. Nach den beiden ersten Musicals in den Jahren 2014 und 2016 geht es dieses Mal um eine "fantastische Reise durch Raum und Zeit", genauer in die Historie. "Gabi, Luzi und die Weltgeschichte" behandelt eine ganze Reihe von amüsanten Aspekten von der Römerzeit bis in die jüngere Vergangenheit. Dabei stellt sich die Frage "Was wäre gewesen, wenn ... ?".

Näheres zum Stück unter der Regie von Christine Rettberg und zu den Darstellern gibt es auf der Website des Ensembles unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.buehnenzauber.info . Die Aufführungen am heutigen Samstag um 19 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 8 Euro. Ob noch Karten an der Abend-/ Tageskasse erhältlich sind, darüber liegen leider keine Informationen vor. (cs)


20.04.2018 - Polizeimeldungen:

Vermißtensuche per Hubschrauber sorgte für Aufsehen

Aufmerksamkeit erregte ein Hubschrauber, der am späten Donnerstagabend (19.04.) längere Zeit im Tiefflug über Neunkirchen und dem Eischeider Tälchen kreiste. Laut Polizei handelte es sich um eine Vermißtensuche, die aus der Luft unterstützt wurde. Die Suche nach dem 41-jährigen Neunkirchen-Seelscheider sei in der Nacht jedoch erfolglos verlaufen. Am heutigen Tag sei der Mann aber wieder aufgetaucht. (cs)


20.04.2018 - Polizeimeldungen, Kindergärten:

Nächtlicher Einbruch in Seelscheider Kindertagesstätte

In der Nacht von MIttwoch auf Donnerstag (19.04.) wurde in den Kindergarten "Das Zwergennest" eingebrochen, der unterhalb der Seelscheider Grundschule und der Mehrzweckhalle in der Straße 'Am Gansberg' liegt. Der oder die Täter brach/en ein rückwärtig gelegenes Fenster mit offenbar brachialer Gewalt auf. In der Einrichtung wurden Büros durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, steht laut Polizei noch nicht fest. Der Tatzeitraum läßt sich auf die Spanne zwischen 23 Uhr am Abend und 7 Uhr am Morgen eingrenzen. Hinweise auf verdächtige Beobachtungen - Personen oder Fahrzeuge - nimmt die Polizei unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 entgegen. (cs)


18.04.2018 - Schulen, Kulturelles, Veranstaltungen:

Dynamische Frühjahrskonzerte der Bigband Antoniuskolleg

(Foto : Linus Schröder)

Eine Information des 'Antoniuskoleg' : "Don’t stop me now !  (Yes, I’m having a good time)" - Eine besonders gute Zeit versprachen wieder einmal die beiden Frühjahrskonzerte der Bigband des Antoniuskollegs am letzten Wochenende in der Sporthalle in Neunkirchen. Und die zahlreichen Zuhörer, die sich einen der Konzerttermine vorgemerkt hatten, wurden nicht enttäuscht :  Sie bekamen drei Stunden voller rockiger und sinfonischer Klänge geboten, eine Zeit voller Lichteffekte, voller Rhythmen und Choreographien sowie beeindruckender Soloeinlagen. Schnell fühlte man sich von der musikalischen Energie der jungen Musiker/innen in die großen Konzertsäle der Rock- und Popgeschichte versetzt.


18.04.2018 - Kindergärten, Vermischtes:

Generationsübergreifende Kooperation - Besuch in der Kita

Senioren, Kinder und Begleiter - (Foto : 'Seelkirchen')

Eine Information der Kindertagesstätte 'Seelkirchen' :  Früher wohnten viele Generationen unter einem Dach. Dies ist heute eine eher selten gelebte Realität. Daher haben die Welten von Kindern und Senioren heutzutage oft nicht viel miteinander zu tun, außer natürlich, wenn es um die eigenen Enkel geht. Mit unserer Zusammenarbeit mit dem Alten- und Pflegeheim 'Haus Tusculum' wollen wir seit über 20 Jahren den Grundstein für das Verständnis zwischen den Generationen legen.

So treffen sich regelmäßig monatlich Vorschulkinder unserer Einrichtung mit Senioren aus 'Haus Tusculum' zu einer Geburtstagsfeier oder zu einem kreativen generationsübergreifenden Projekt. Neben der Kontinuität der Kooperation ist auch die Begleitung durch Fachkräfte beider Einrichtungen sehr wichtig. Sie unterstützen das Kennenlernen und auf einander Zugehen.

Die diesjährigen Vorschulkinder besuchen seit August vergangenen Jahres monatlich Senioren von 'Haus Tusculum'. Nun war es an der Zeit, die Senioren mit ihren Begleitern in unsere Einrichtung einzuladen. So trafen sich alle am vergangenen Donnerstag zum gemeinsamen Frühstück. Eltern der Kinder unterstützten die Aktion, spendeten fürs Frühstück oder halfen beim Aufbau der langen Frühstückstafel. Die Kinder probten Lieder und bastelten Geschenke für die Besucher.

Und dann war es endlich soweit. Die Gäste kamen und die Kinder konnten es kaum erwarten, sich mit an den frühlingshaft gedeckten Tisch zu setzen. Sie begrüßten die Gäste mit Liedern, die alle kannten. Einer der Senioren hatte sogar seine Mundharmonika eingesteckt und begleitete damit die Lieder . Dann wurde gemütlich gefrühstückt und erzählt. Die Kinder waren ganz stolz, dass sie ihren Kindergarten im Anschluss zeigen konnten. Und die Senioren waren sicherlich überrascht von der Lebendigkeit, die die Kinder ausstrahlten. Auch ein gemeinsames Foto mit dem Erkennungszeichen des Generationenprojektes gehörte dazu.

Zum Abschluss wurde dann noch gemeinsam gesungen und die Geschenke überreicht. Und dann war der Vormittag, der auf beiden Seiten viele Eindrücke hinterlassen hat, auch schon wieder zu Ende und die Senioren mussten Abschied nehmen.


17.04.2018 - Technik, Baumaßnahmen, Kreisverwaltung:

Interaktive Karte zeigt Details zum Breitband-Ausbau

Im Verfahren des bevorstehenden Breitbandausbaus im Rhein-Sieg-Kreis liegen mittlerweile genauere Kartendarstellungen vor, die eine direkte optische Zuordnung der vom Ausbau profitierenden Ortschaften erlauben. Die Darstellung entspricht weitestgehend dem bereits vorgestellten Stand (siehe  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBericht vom 31. März ).

Abweichungen sind nur im Detail erkennbar. Wie bereits angedeutet, umfasst der Cluster Wolperath (nördlicher Teil und Straßen östlich der L 352) nach dieser Darstellung auch die Ortschaften Renzert und Birken, der Cluster Ober- und Niederhorbach wurde auf Ohmerath und Ingersau ausgeweitet. Im Cluster Kotthausen / Schaaren sind, wie nun erkennbar, auch Oberste und Unterste Zeith enthalten. Der Cluster Oberdorst beinhaltet dagegen nur die südliche Hälfte des Ortes. Alle in der Karte nicht enthaltenen Ortsteile gelten als bereits mit Breitband von mindestens 30 Megabit / Sekunde (im Download) versorgt. (cs)

Die interaktive Kartendarstellung auf Basis von 'Google Maps' :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttps://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1...

(Hinweis :  Bei einem Aufruf des Links werden die üblichen Nutzerdaten des Besuchers an den 'Google'-Betreiber-Konzern 'Alphabet' übertragen.)


16.04.2018 - Feuerwehr:

Gartengrill war für morgendlichen Sirenenalarm ursächlich

Eine von einem Nachbargrundstück ausgehende Rauchentwicklung im Zentrum Neunkirchens sorgte heute morgen um 8.20 Uhr für eine Alarmierung der Feuerwehr. Daraufhin wurden beide Löschzüge unter anderem per Sirene verständigt. Auch Rettungsdienst und Polizei waren zum Meldeort geeilt, konnten aber unmittelbar wieder abrücken. Der von Nachbarn bemerkte Rauch war von einem ungewöhnlich früh betriebenen Gartengrill ausgegangen. (cs)


15.04.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen:

70-jährige bei Rollerunfall auf der B 507 schwer verletzt

Mit dem Hubschrauber ausgeflogen werden mußte die 70-jährige Fahrerin eines Motorrollers, nachdem sie heute mittag im Wahnbachtal verunglückt war. Die Seniorin aus Siegburg war zuvor gegen 12.30 Uhr gemeinsam mit ihrem Mann, der einen zweiten Roller fuhr, auf der Bundesstraße 507 von Neunkirchen nach Pohlhausen unterwegs.

In der langgezogenen Linkskurve im Bereich Herkenrather Mühle geriet die Frau auf der Brücke über den Wahnbach an die bordsteinähnliche Fahrbahnbegrenzung und kippte zur Seite. Laut Polizei schleifte sie mit dem Oberkörper knapp zehn Meter über die vor dem Brückengeländer angebrachte Leitplanke.

Ein Rettungswagen, der per Helikopter der Bundespolizei hinzubeorderte Notarzt und drei Streifenwagen der Polizei waren zum Einsatzort geeilt. Zeugen gaben an, daß die Zweiradfahrerin vor dem Unfall sehr unsicher gefahren sei. Ihr Roller war fast neu, er hatte erst 200 Kilometer Laufleistung auf dem Tacho. Laut Polizei erlitt sie bei dem Unfall schwere Verletzungen. Der Roller trug dagegen nur ein paar Schrammen davon.

Kurzzeitig mußte die Bundesstraße im Talbereich für den Verkehr komplett gesperrt werden. Nach dem Abheben des auf einer nahen Wiese gelandeten Hubschraubers konnten die Fahrzeuge den Bereich noch während der polizeilichen Unfallaufnahme wieder in beide Richtungen passieren. (cs)


15.04.2018 - Natur, Vermischtes:

Frühlingsausbruch - nicht nur in Seelscheids 'Bicester-Park'

In Seelscheid hat der Frühling Einzug gehalten. Am Rand des vom örtlichen Verkehrs- und Verschönerungsverein gepflegten 'Bicester-Park' - entlang der Breite Straße - sind hunderte von Osterglocken aufgeblüht und geben der Grünanlage einen zusätzlichen bunten Akzent. Das frische Grün der Bäume und blühende Sträucher wie Forsythien verstärken allerorten den frühlingshaften Eindruck. (cs)


11.04.2018 - Gemeindeverwaltung, Finanzen, Politik, Sport, Feuerwehr, Schulen:

Haushalt der Gemeinde für das Jahr 2018 ist genehmigt

Eine Information der Gemeindeverwaltung Neunkirchen-Seelscheid :  Die Haushaltsatzung der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid sowie die Fortschreibung des Haushalts-Sanierungsplanes sind genehmigt. Die entsprechenden Bescheide von Bezirksregierung und Kommunalaufsicht gingen kurz vor Ostern im Rathaus ein. Die Haushaltssatzung wurde inzwischen von der Verwaltung in Kraft gesetzt.

Im diesjährigen Ergebnisplan sind Aufwendungen in Höhe von 38.147.507 Euro berücksichtigt. Diesen stehen Erträge in Höhe von 39.923.624 Euro gegenüber. Damit ist der Haushalt der Gemeinde erstmalig seit vielen Jahren wieder ausgeglichen und weist sogar einen Überschuss in Höhe von rund 1,8 Millionen Euro aus. Gelungen ist dies unter anderem durch die Teilnahme am "Stärkungspakt Stadtfinanzen". Neunkirchen-Seelscheid erhält aus dem Landesprogramm jährliche Konsolidierungshilfen.

Daneben hat die Gemeinde in den letzten Jahren aber auch viele eigene Anstrengungen unternommen, um ihre finanzielle Situation zu verbessern. Der Gemeinderat hatte seinerzeit ein Maßnahmenpaket für den gesamten Sanierungszeitraum 2012 bis 2021 beschlossen. Darin sind zahlreiche Ausgabenreduzierungen beispielsweise im Personalbereich durch Stelleneinsparungen sowie Kürzungen von freiwilligen Leistungen und Sachkosten vorgesehen.

Parallel dazu sind diverse Maßnahmen zur Ertragssteigerung beschlossen worden. Dazu zählen unter anderem Grundstücksverkäufe wie beispielsweise der Verkauf des Sportplatzes Höfferhof. Diese Maßnahme soll jedoch - nach derzeitigem Stand - nicht zur Umsetzung kommen. Der Haushalts-Sanierungsplan ist in dieser Hinsicht allerdings nur bedingt variabel. Für den Fall, dass eine beschlossene Maßnahme nicht eingehalten werden soll, muss eine geeignete Alternative zur Umsetzung kommen, um das Konsolidierungsziel insgesamt nicht zu gefährden und die Finanzhilfen des Landes weiterhin zu erhalten.

Als geeignete Maßnahme, um die Einnahmen aus dem Sportplatzverkauf zu kompensieren, wird derzeit die Rückführung der Gemeindewerke in die Gemeinde in Betracht gezogen. Dies würde eine nachhaltige Verbesserung des Haushaltes um rund 100.000 Euro pro Jahr bewirken und wäre als Ersatzmaßnahme für den Verkauf des Sportplatzes geeignet. Einen abschließenden Beschluss dazu wird der Gemeinderat voraussichtlich in seiner Sitzung am 28. April 2018 fassen. Entscheidend ist letztlich aber die Zustimmung der Bezirksregierung.

Das positive Jahresergebnis darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Konsolidierung des Haushalts längst nicht abgeschlossen ist. Zurzeit profitiert die Gemeinde von der guten Konjunktur und den niedrigen Zinsen. Zudem enthält der Haushaltsplan auch einmalige Einnahmen wie den Verkaufserlös des Sportplatzes 'Am Hang'.

Als weitere Maßnahme zur Ertragssteigerung hat der Gemeinderat seinerzeit die kontinuierliche Anhebung der Realsteuersätze beschlossen. Trotz des ausgeglichenen Haushalts ist eine Erhöhung auch in diesem Jahr erforderlich, um den Haushaltsausgleich zu sichern und das nahezu vollständig aufgebrauchte Eigenkapital der Gemeinde sukzessive wieder aufzubauen.

Deswegen müssen auch in 2018 die Hebesätze noch einmal wie folgt erhöht werden :  Grundsteuer A um fünf Punkte, Grundsteuer B um elf Punkte und der Hebesatz der Gewerbesteuer um sieben Punkte. Daraus ergeben sich für das Jahr 2018 folgende Steuersätze :  Grundsteuer A : 519 Prozent, Grundsteuer B : 645 Prozent, Gewerbesteuer : 506 Prozent.

Die Gemeinde wird in diesem Jahr auch einige Investitionen tätigen. Folgende Ausgaben sind geplant :

Feuerwehr :  Nach dem Brandschutzbedarfsplan ist die Anschaffung eines neuen Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeugs als Ersatz für den bisherigen Rüstwagen vorgesehen. Hierfür sind im aktuellen Haushalt 316.000 Euro veranschlagt. Daneben ist nach dem Brandschutzbedarfsplan die Anschaffung einer Drehleiter erforderlich. Die veranschlagten Kosten von 460.000 Euro werden zu gleichen Teilen auf die Jahre 2018 und 2019 aufgeteilt.

Schulen :  Das Land NRW hat gemeinsam mit der 'NRW.BANK' das Förderprogramm "Gute Schule 2020" mit einem Volumen von 2 Milliarden Euro zur Stärkung der Schulinfrastruktur in NRW aufgelegt. Die Gemeinde wird in 2018 Mittel in Höhe von 512.750 Euro aus diesem Programm für Digitalisierungs-Maßnahmen an den kommunalen Schulen einsetzen (Anschaffung von Notebooks, Tablet-PC, interaktiven Tafeln, WLAN-Accesspoints etc.).

Tiefbau :  Der barrierefreie Haltestellenausbau wird ebenfalls fortgesetzt. In 2018 ist der Ausbau von fünf Haltestellen vorgesehen (Birkenfeld und Dahlerhof beidseitig, Hochhausen einseitig). Weitere 16 Haltestellen werden sukzessive in den Jahren 2019 bis 2021 ausgebaut.

Haushaltssanierung läuft noch bis 2021 :  In diesem Jahr erwartet die Gemeinde letztmalig eine Finanzhilfe von rund 1,36 Millionen Euro. In 2019 wird die Konsolidierungshilfe um etwa ein Drittel reduziert auf rund 907.000 Euro und in 2020 sinkt diese um circa ein weiteres Drittel auf rund 453.000 Euro. Im Jahr 2021 muss die Gemeinde den Haushaltsausgleich ohne Konsolidierungshilfen erreichen. Über den gesamten Zeitraum (2012 bis 2021) wird die Gemeinde dann rund 9 Millionen Euro als Finanzhilfen erhalten haben.


11.04.2018 - Vereine, Freizeit, Historie, Kirchliches, Technik:

Kunst- und Technikgeschichte-Exkursion ins Oberbergische

(Fotos : 'Heimat- und Geschichtsverein Neunkirchen-Seelscheid')

Eine Information des 'Heimat- und Geschichtsverein Neunkirchen-Seelscheid' :  Am Samstag, den 7. April machten sich bei herrlichem Frühlingswetter circa 25 Mitglieder und Freunde des Heimat- und Geschichtsvereins auf nach Marienberghausen. Dort erklärte uns Hartmut Benz zunächst die Parallelen zwischen Marienberghausen und Nümbrecht :  So sei Marienberghausen sozusagen das "Seelscheid" von Nümbrecht - erst zugehörig, dann selbständig und mit der Kommunalreform wieder zu Nümbrecht gelangt - eben wie Seelscheid zu Neunkirchen-Seelscheid. Damit erschöpfen sich aber nicht die Gemeinsamkeiten : Auch Marienberghausen war bis ins 20. Jahrhundert hinein protestantisch !

Dies erlebten wir dann in der "Bunte Kerke". Als katholische Kirche erbaut wurde sie mit den Grafen Sayn zunächst eine evangelisch-lutherische Kirche und in der Folge calvinistisch. Kirchen sollten hier schmucklos sein und so verschwanden die heute wieder sichtbaren prächtigen Fresken unter weißer Farbe. Erst um 1910 wurden diese bei Renovierungsarbeiten wiederentdeckt. Jede dieser vielen wunderschönen Bilder erzählt eine Geschichte, die uns Hartmut Benz lebendig vorstellte. In Zeiten wo Menschen nicht schreiben und lesen konnten eine wichtige Eigenschaft, die Bibel gegenwärtig sein zu lassen.

In "Holsteins Mühle", bis 1969 als Mühle unter Nutzung der Wasserkraft im Besitz der Grafen Sayn, erlebten wir dann ebenfalls nicht nur ein Stück Geschichte, sondern konnten wunderbar in rustikalen Räumen unser gemeinsames Mittagessen genießen.

In Wiehl hatten wir dann den Vorzug, durch Herrn Gabel exklusiv durch das "Museum Achse, Rad und Wagen" von 'BPW' ('Bergische Patentachsenfabrik GmbH' in Wiehl) geführt zu werden. Er machte uns die Geschichte des Wagens, der auf Achse und Rad baut, lebendig. Deutlich wurde, wie lange die Entwicklung nur langsam vorwärts schritt und welche Sprünge in den letzten rund 125 Jahren gemacht wurden, eine Entwicklung, die noch nicht zu Ende ist. Ein Besuch, der sich lohnt.

Wir freuen uns, Sie vielleicht bei unserer nächsten Exkursion begrüßen zu dürfen.
Hans-Jürgen Parpart, Erster Vorsitzender


10.04.2018 - Vereine, Tiere, Natur:

Nachwuchs im Tierpark - Park vorübergehend geschlossen

(Foto : 'Verschönerungsverein Neunkirchen')

Eine Information des 'Verschönerungsverein Neunkirchen' : "Schade !", sagt die kleine Ida zu ihrem Bruder Luca. Es ist Ostermontag, ideales Wetter für einen Familien-(Oster-)Spaziergang durch den herrlichen Tierpark im Eischeider Tälchen. Ida und Luca stehen mit ihren Eltern vor dem verschlossenen Eingangstor. Gern hätten sie die jungen Lämmer beobachtet und vielleicht sogar gestreichelt. Aber sie haben beide großes Verständnis, denn Mutterschafe und Lämmer sollten durch Wanderer nicht gestört werden. Sobald die Lämmer größer und kräftig sind, können Sie den Park wieder durchwandern.

Vier junge Lämmer der Rasse Soay-Schafe sind geboren, davon eine Zwillingsgeburt. Wir gehen davon aus, dass in den nächsten Tagen noch weitere Geburten folgen. Um Mutter- und Jungtiere nicht zu stören, ist es notwendig, den Tierpark im Naherholungsgebiet 'Kirchsiefen' seit dem 1. April für einige Wochen vorübergehend zu schließen. Sobald der Nachwuchs groß und kräftig genug ist, wird der Park wieder geöffnet.

Wir freuen uns natürlich über den Nachwuchs und gehen davon aus, dass eine Öffnung des Parks noch rechtzeitig vor den Pfingsttagen wieder möglich ist, und dass Sie diesen dann bei gutem Wetter wieder für einen Familienspaziergang nutzen können. Vor allem Kinder sind immer wieder begeistert, wenn sie von den Kanada- und Streifengänsen laut begrüßt werden.

Hauptaufgabe und Ziel unseres Vereins ist es, sich mit allen Mitteln für den "weitgehenden Erhalt des herrlichen Naherholungsgebietes" mit den schönen Teichanlagen im Eischeider Tal einzusetzen. Dies ist auch ein großes Anliegen aller Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde, insbesondere aber auch der Besucher des Tales. Die positive Resonanz der Wanderer und vielen Besucher bestätigt immer wieder, dass sich unsere Arbeit lohnt, zumal das am unmittelbaren östlichen Ortsrand von Neunkirchen gelegene Waldgebiet fußläufig sehr gut erreichbar ist.

Um den Erhalt des Naturparks, der Ruhebänke und der Wetterschutzhütten zu sichern, freuen wir uns über jedes neue Mitglied. Der Beitrag liegt bei nur 10 Euro pro Jahr. Einen Aufnahmeantrag können Sie unter der Telefon-Nummer 02247 / 2718 anfordern. Wir sind aber auch für jede Spende, natürlich gegen Spendenquittung, dankbar. Interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger, die helfen wollen, können sich an den Vorstands-Vorsitzenden Herbert Böckem, Telefon 02247 / 1797, sowie an alle anderen Vorstands-Mitglieder unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.vvn-neunkirchen.de  wenden.


10.04.2018 - Vereine, Freizeit, Historie:

Studienreise auf den Spuren von Richard Löwenherz

Eine Information des 'Freundeskreis Buch und Kunst' :  Der Freundeskreis Buch und Kunst Neunkirchen-Seelscheid wandelte vom 23. bis 25. März (Zeit der Mandelblüte) in der Pfalz auf den Spuren des bekannten englischen Königs. Unsere Reise führte uns am Freitag bei gutem Wetter über Worms und Speyer (Dombesichtigungen) in das Historische Museum mit seiner Ausstellung "Richard Löwenherz".

Der Samstag sah uns auf der Reichsburg Trifels bei Annweiler, wo Richard Löwenherz gefangengehalten wurde, dem Essig-Hof in Venningen und dem Schloss 'Villa Ludwigshöhe'. Auf der Rückreise am Sonntag machten wir Halt bei der 'Mariä-Schmerz-Kapelle' (Altarbild Triptychon) in Maikammer-Alsterweiler und auf dem Hambacher Schloss, der Wiege der deutschen Demokratie.

Wenn Sie mehr über unsere Reise wissen wollen, besuchen Sie uns auf unserer Homepage :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.freundeskreis-buch-und-kunst.de/reiseberichte


08.04.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Motorrad-Saisonauftakt von schweren Unfällen überschattet

Mit Beginn der Monats April haben viele 'Biker' ihre über Winter stillgelegten Motorräder wieder angemeldet oder aus den Winterquartieren geholt. Es war zu erwarten, daß das erste sonnige Wochenende wieder vermehrt zu Ausfahrten ins Bergische Land genutzt wird. Aufgrund ihrer kurvigen Streckenführungen sind die Straßen der Region auch bei Fahrern aus Köln, dem Ruhrgebiet und vom Niederrhein beliebt. Nicht zufällig hatte die Polizei ihren alljährlichen Motorrad-Sicherheitstag zum Beginn der Saison auf den heutigen Sonntag gelegt. In Much fand das Biker-Treffen mit vielen Angeboten zur aktiven und passiven Sicherheit statt.

Dennoch waren über den Tag verteilt mehrere schwere Unfälle im Kreisgebiet zu beklagen, an denen Motorradfahrer beteiligt waren. Nicht in allen Fällen hatten die Zweiradfahrer die Schuld an den Geschehnissen unter anderem in Lohmar und Windeck, bei denen insgesamt drei Personen schwer verletzt wurden. Schon am Vortag waren zwei weitere Personen bei einem Kradunfall in Windeck schwer verletzt worden. Auch das Gemeindegebiet von Neunkirchen-Seelscheid war betroffen :

Gegen 10.50 Uhr befuhr eine Gruppe von fünf Motorrädern die Straße 'Zur Bröl' (B 507) von Neunkirchen in Richtung Ingersau. In der unfallträchtigen scharfen Linkskurve kurz vor dem Hof Rehwiese fuhr der letzte oder vorletzte der fünf Kölner geradeaus von der Fahrbahn hinab ins Bett eines kleinen Rinnsals. An der Böschung traf die Suzuki einen Baum, der 28-jährige Kölner zog sich schwere Verletzungen zu. Er mußte nach der Erstversorgung durch Rettungsdienst samt Notarzt zu einer Klinik ausgeflogen werden. Die B 507 mußte für eine gute Stunde halbseitig gesperrt werden. (cs)


08.04.2018 - Veranstaltungen, Kulturelles, Schulen:

'Kings of Pop and Rock' - Frühjahrskonzerte der AK-Bigband

Michael-Jackson-Imitator und Rocksänger Sascha Pazdera - (Pressefotos)

Eine Information der 'Bigband Antoniuskolleg' :  Am Samstag, den 14. und Sonntag, den 15. April finden unter dem Titel "Kings of Pop and Rock" in der Turnhalle der Grundschule Neunkirchen um jeweils 16 Uhr die Frühjahrskonzerte der 'Bigband Antoniuskolleg' statt.

Als Special Guest konnte der Sänger Sascha Pazdera (Foto rechts) gewonnen werden, der nicht nur mit seiner phantastischen Rockstimme weltweit auf Tour ist, sondern auch zu den besten live singenden Michael-Jackson-Imitatoren gehört. So werden von ihm am Ende des ersten Konzertteils mit Begleitung der Bigband, Background-Tänzern des AKs und einer fulminanten Bühnenshow die berühmten Nummern "Smooth Criminal", "Beat it" und "Thriller" des King of Pop live zu erleben sein.

Im zweiten Konzertteil unternimmt die Bigband Ausflüge in den Bereich Jazz ('Birdland'), Fusion ('Spain'), Funk ('Tower of Power') und Pop (Sting). Anschließend wird Sascha Pazdera dem Saal mit berühmten Rocknummern der Gruppen 'Queen', 'Bon Jovi', 'Deep Purple' und 'Metallica' so richtig einheizen.

Vor und nach dem Konzert sowie in der Pause verwöhnt Sie das Catering-Team mit kulinarischen Köstlichkeiten. Karten sind zu 12 Euro (Erwachsene) und 6 Euro (Schüler) bei den Vorverkaufsstellen Heimwerkermarkt Klein, Buchhandlung Krein, Forellen Apotheke Seelscheid und Klement Much erhältlich (Abendkasse 14 Euro / 8 Euro).


08.04.2018 - Veranstaltungen, Natur, Freizeit:

Frühjahrs-Pflanzentauschbörse in Neunkirchen steht bevor

Am kommenden Samstag (14.04.) findet in Neunkirchen die zweimal jährlich angebotene Pflanzentauschbörse statt. Hier können Samen, Zwiebeln, Knollen, Ableger, Gartenstauden, Teich- oder Zimmerpflanzen ausgetauscht werden, aber auch Besucher ohne Pflanzen zum Tauschen sind willkommen. Schauplatz der Börse ist wie gewohnt das Foyer oder der Schulhof der 'Ritter-Göttscheid-Grundschule' in der Rathausstraße. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (cs)


08.04.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Kollision nach Rotlichtverstoß auf der B 56 bei Pohlhausen

Bereits am Donnerstag (05.04.) kam es gegen 16.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der ampelgesicherten Einmündung an der Querspange von der B 507 auf die Zeithstraße (B 56) an der Gemeindegrenze zu Lohmar. Der Kleinwagen eines 52-jährigen Autofahrers aus Wiehl war von der B 507 kommend auf die B 56 in Richtung Seelscheid eingefahren und dort von einem in Richtung Siegburg fahrenden VW-Transporter eines Handwerksbetriebs seitlich getroffen worden.

Laut Polizei behaupteten beide Fahrer, daß für sie Grünlicht gegolten hätte. Zeugen informierten die Beamten jedoch, das der Kleinwagen vom Typ 'Kia Picanto' zunächst vor statt hinter der Haltelinie an der Ampel gewartet hätte und plötzlich noch bei Rotlicht losgefahren sei. Der Wiehler blieb bei dem Zusammenstoß ebenso wie die beiden Insassen des Kleintransporters unverletzt. Das letztgenannte Fahrzeug konnte die Fahrt fortsetzen, der PKW mußte abtransportiert werden. Es entstand mehrere tausend Euro Sachschaden, der Verkehr wurde mehrfach kurzzeitig behindert. (cs)


08.04.2018 - Veranstaltungen, Sport, Vereine:

'Nightmares Season Opening' 2018 am 14. und 15. April

Eine Information der 'Neunkirchen Nightmares' :  Die Winterpause neigt sich dem Ende entgegen und die Bundesliga-Mannschaften der 'Neunkirchen Nightmares' stehen in den Startlöchern. Am 14./15. April gibt es endlich wieder Softball und Baseball in Wolperath zu sehen, denn der erste Spieltag in der 1. Softball-Bundesliga und 2. Baseball-Bundesliga steht an.

Für die Damen war 2017 ein weniger erfolgreiches Jahr. Am Ende war es nur ein 4. Platz in der Nordstaffel der Softball-Bundesliga. Umso mehr möchte das Team 2018 wieder ganz oben mitspielen. Frischen Wind in die Liga bringen dieses Jahr die 'Capitals' aus Bonn. Neben dem Aufsteiger bleiben die Teams aus Wesseling, Hamburg und Mannheim vertreten. Ob die Mannschaft noch amerikanische Unterstützung im Laufe der Saison bekommt ist noch offen.

Um perfekt in die neue Saison zu starten, sind am 14. April auf heimischem Platz zwei Siege gegen den Aufsteiger 'Bonn Capitals' Pflicht. Los geht es am Samstag um 13 Uhr, Spiel zwei folgt im Anschluss. Am Spielfeldrand wird an diesem Tag 'Allianz Haas' mit Premium-Burgern freundliche Unterstützung leisten.

Ein Tag später folgt der Season Opener der 1. Herren. Diese starten als Vize-Meister in die zweite Saison in der 2. Bundesliga Nord-West. Doch die Ligabesetzung ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich besser geworden. Die Bundesligareserve-Mannschaft der 'Solingen Alligators' löst die 'Hagen Chipmunks' ab und der 1. Liga-Absteiger aus Dortmund kommt hinzu. Die ehemalige Erstliga-Mannschaft aus Dortmund möchte den direkten Wiederaufstieg schaffen und plant beim Auftakt fest mit zwei Siegen in Neunkirchen. Doch die 'Nightmares' waren schon letzte Saison immer für eine Überraschung gut.

Das amerikanische Duo, bestehend aus Spielertrainer Jesse LaCasse und Pitcher Joshua Taylor Wyant, wird erfreulicherweise auch in der kommenden Saison im 'Nightmares'-Trikot auflaufen. Los geht es am Sonntag, den 15. April um 12 Uhr. Spiel zwei folgt danach. Als Opening-Special gibt es für alle Zuschauer während der Spielpause den traditionellen Frei-Ausschank. Am gesamten Wochenende ist für umfangreiches Catering, Musik und Live-Kommentar gesorgt. Kommt vorbei und unterstützt die 'Nightmares' am ersten Spieltag der neuen Saison.


07.04.2018 :

Großflächiger Probealarm der Sirenen und Warn-App 'NINA'

Am heutigen Samstag zwischen 12 Uhr und 12.30 Uhr werden überregional die Sirenen mit einem einminütigen, auf- und abschwellenden Heulton getestet (Bedeutung : Gefahr, geschlossene Räume aufsuchen, Fenster und Türen schließen, Radio für konkrete Informationen einschalten, nicht die Notruf-Nummern blockieren). Nachfolgend erfolgt ein einminütiger Dauerton zur Entwarnung. Gleichzeitig wird die Funktion der Warn-App 'NINA' überprüft. (cs)


06.04.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Polizei sucht nach Unfall auf B 507 flüchtige/n Autofahrer/in

Am Donnerstag vergangener Woche (29.03.) war es auf der 'Jabachtalstraße' gegen 7.30 Uhr zu einem Unfall gekommen, bei dem sich ein 19-jähriger Autofahrer aus Ruppichteroth mit einem 'VW Golf' am Rand der Fahrbahn überschlagen hatte (wir berichteten). Nun sucht die Polizei mit einem öffentlichen Aufruf nach Zeugen, die Hinweise auf einen silbernen 'Opel Astra' geben können, dessen Fahrer/in für den Unfall verantwortlich gemacht wird, sich aber von der Unfallstelle entfernt hatte.

Der 19-jährige hatte die Bundesstraße 507 von Pohlhausen in Richtung Donrath befahren. Schon im Bereich Lohmar-Breidtersteegsmühle oder Gebermühle bemerkte er einen PKW im Rückspiegel, der andere Fahrzeuge trotz des auf der gesamten Strecke geltenden Überholverbots und des Tempolimits vom 70 km/h in aggressiver Weise überholt habe. Als dieser sich dann rund einen Kilometer vor Donrath unmittelbar hinter dem 'Golf' befand, überholte er auch diesen. Beim Wiedereinscheren habe er den Ruppichterother geschnitten, so daß dieser auf der nassen Fahrbahn stark bremsen mußte.

Dessen 'VW Golf' geriet außer Kontrolle, schleuderte auf den angrenzenden Grünstreifen und kam erst auf dem Dach liegend zum Stillstand. Weil der Wagen die benachbarten Bäume verfehlte, konnte der 19-jährige dem Fahrzeug unverletzt entsteigen. Der Fahrer oder die Fahrerin des 'Opel Astra' jedoch setzte die Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern und möglicherweise notwendige Hilfe zu leisten.

Die Polizei bittet andere Verkehrsteilnehmer, denen der silberne 'Opel Astra' älterer Baureihe am Morgen des Gründonnerstags auf der B 507 aufgefallen ist und die eventuell nährere Angaben zu dem Fahrzeug und dem Fahrer / der Fahrerin machen können, sich beim Verkehrs-Kommissariat in Siegburg über die Zentral-Nummer unter 02241 / 5413121 zu melden. (cs)


06.04.2018 - Vereine, Historie, Kulturelles:

85 Jahre 'BMC' - Rückblick und Ausblick - 'Veränderungen'

Der erste "Tante-Emma-Laden" in Meisenbach, ihn gibt es schon lange nicht mehr - (Foto : 'BMC Mohlscheid')

Eine Information des 'Bergischer Männerchor Mohlscheid' :  Am 12.01.1933, vor 85 Jahren, trafen sich sangesfreudige Männer aus Mohlscheid und den umliegenden Ortschaften in der Gaststätte "Bergisches Haus" in Mohlscheid und gründeten den 'Bergischen Männerchor Mohlscheid', den 'BMC'. In diesen 85 Jahren haben sich das Umfeld des Chores und auch der Chor selber verändert :  Früher prägten Ackerbau und Viehzucht, kleine Handwerksbetriebe und "Tante-Emma-Läden" die kleinen Ortschaften. Und heute ?  Sie sind verschwunden !

Früher war es schwierig, größere Entfernungen zu überwinden. Autos gab es in nennenswertem Umfang erst mit Beginn des "Wirtschaftswunders". Und heute ?  Fast jede Familie hat ein Auto !  Früher hatten deshalb örtliche Vereine und Gasthäuser eine große Bedeutung für den Zusammenhalt, die Geselligkeit und die Kommunikation. Und heute ?  Es ist doch ganz leicht, eine Veranstaltung oder nette Lokale in Siegburg, Bonn oder Köln zu besuchen. Vielleicht deshalb gibt es das "Bergische Haus" in Mohlscheid, die Keimzelle des 'BMC', nicht mehr.

Internet, Fernsehen und Zeitungen liefern uns Informationen aus aller Welt. Ersetzen sie nicht manchmal auch die Kommunikation miteinander ?  Früher war der 'BMC' ein Garant für großartige Feste im Festzelt. Und heute ?  Großartige Feste gibt es noch - nur kleiner : ein Freundschaftssingen am 8. Juli, die "Lieder am Lagerfeuer" am 25. August, und - ganz neu - die "Kölsche Weihnacht" am 9. Dezember.

Von 1933 bis 2018 ist in der Tat vieles geschehen. Wir haben im Archiv gesucht und wollen in lockerer Folge und kurzen Berichten aufzeigen, was wir über den 'Bergischen Männerchor Mohlscheid', den sympathischen Chor aus Mohlscheid, gefunden haben. Wenn Sie den 'BMC' noch näher kennenlernen wollen - wir proben jeden Dienstag um 19.45 Uhr in der 'Dorfschänke Hetzenholz'. Schauen Sie doch mal vorbei !  Besuchen Sie uns auch im Internet :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bmc-mohlscheid.de
Joachim P. Freyer


05.04.2018 - Veranstaltungen, Freizeit:

Neunte Ausgabe des Dorf-Flohmarktes in Mohlscheid

Eine Information der 'Flohmarktgemeinschaft Mohlscheid' :  Am Sonntag, den 8. April, bieten von 11 bis 17 Uhr wieder fast 40 Familien in Mohlscheid auf ihren Grundstücken in einem Dorf-Flohmarkt schöne Dinge aus Keller, Küche, Dachboden und Scheune an. Die Meisenbacher Straße in Mohlscheid wird dann zur "Shopping Mall". Hier finden die Besucher bestimmt etwas, was sie schon lange gesucht haben !  Die Mohlscheider zeigen dabei auch Sinn für das Gemeinwohl. Sie spenden einen Teil ihrer Einnahmen für den Kinderschutzbund. Die Käufer tun also nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Kinder etwas Gutes !


05.04.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Kollision auf der B 56 führte zu Behinderungen in Seelscheid

Für einen Rückstau sorgte am Dienstag (03.05.) gegen 14 Uhr ein Verkehrsunfall im Ortszentrum von Seelscheid. Ein PKW vom Typ 'VW Golf' und ein SUV des Typs 'VW Tiguan', die zunächst beide in Richtung Siegburg fuhren, waren auf der Zeithstraße (B 56) in Höhe der Bushaltestelle "Seelscheid Post" seitlich kollidiert. Ursächlich war offenbar ein Spurwechsel zwischen Geradeaus- und Linksabbieger-Spur vor der Ampel. Die Fahrzeuge waren im Bereich der vorderen Kotflügel so beschädigt, daß sie abtransportiert werden mußten. (cs)


03.04.2018 - Veranstaltungen, Freizeit, Kunst, Historie:

'Freundeskreis Buch und Kunst' lädt zu Fahrt nach Frankfurt

Eine Information des 'Freundeskreis Buch und Kunst Neunkirchen-Seelscheid' :  Der Freundeskreis unternimmt am Samstag, 28. April, eine Tagesfahrt nach Frankfurt. Wir besuchen die beachtenswerte Ausstellung "Rubens - Die Kraft der Verwandlung". Abfahrt ist um 7.15 Uhr in Seelscheid, Bushaltestelle Talstraße, und um 7.30 Uhr in Neunkirchen, Busbahnhof Antoniuskolleg.

Die Kosten betragen für Mitglieder 60 Euro, für Gäste 70 Euro. Darin enthalten sind die Fahrt im modernen Reisebus, Eintritts- und Führungskosten sowie Leitung durch Dr. Uwe Westfehling. Die Führung im 'Städel-Museum' beginnt um 10.45 Uhr, anschließend Mittagspause zur freien Verfügung, um 15.30 Uhr Treffen im Historischen Museum, Thema "Altäre des Mittelalters". Interessenten melden sich bitte baldmöglichst bei Ursula Krumm, Telefon 02247 / 5386.



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk