Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Berichte > Berichte 2017 > Kindergarten erhält zweiten Standort

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Grünes Licht für Kintertagesstätten-Neubau in Pohlhausen

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Um den steigenden Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen in Pohlhausen und Umgebung zeitnah decken zu können, beschloss der Gemeinderat, das kommunale Grundstück des ehemaligen Kindergartens an der Heckenhofstraße an einen privaten Investor zu veräußern. Dieser baut dort eine neue Kindertagestätte, die dann an die 'Initiative Kindergarten Pohlhausen' vermietet und von ihr betrieben wird. Die Veräußerung des Grundstücks wurde außerdem seinerzeit vom Gemeinderat als Haushalts-Sanierungs-Maßnahme beschlossen und ist dementsprechend umzusetzen.

Zunächst war vorgesehen, nur eine Teilfläche des kommunalen Grundstücks zu verkaufen, die für das Bauvorhaben ausreichend gewesen wäre. Die vorgesehene bauliche Planung harmonierte jedoch nicht mit der aktuellen Zufahrtssituation der unmittelbar angrenzenden Rettungswache der 'Johanniter Unfall-Hilfe'. Im Rahmen der Konzeptionsplanung wurde deswegen überlegt, für die 'Johanniter' eine direkte Zufahrt auf die B 56 zu ermöglichen. Die 'Johanniter' signalisierten jedoch, die derzeitige Zufahrtsituation beibehalten zu wollen, wodurch das Neubauvorhaben in der geplanten Form nicht zum Tragen kommen konnte.

In weiteren Arbeitsgesprächen zwischen Gemeinde und Investor erklärte dieser sich bereit, die bisherige Entwurfsplanung zu überarbeiten, um den Kita-Neubau doch noch realisieren zu können. Ziel war es, eine sinnvolle Platzierung des Baukörpers zu ermöglichen und gleichzeitig der bestehenden Zufahrtsregelung der 'Johanniter' Rechnung zu tragen. Durch die Änderung der Planung benötigt der Investor nun jedoch die gesamte Grundstücksfläche der Gemeinde. Für die 'Johanniter' wird dabei eine neue Zufahrmöglichkeit auf die Heckenhofstraße geschaffen, die im Wege einer Baulast garantiert wird.

In der Ratssitzung am 29. Juni wurden die Mitglieder des Gemeinderates über den aktuellen Sachstand informiert, der sich aktuell am Tag der Ratssitzung ergeben hatte. Um das Vorhaben zügig voranzubringen und die Realisierung des Kita-Neubaus zeitnah zu ermöglichen - insbesondere auch im Hinblick auf den bestehenden Rechtsanspruch der Eltern auf einen Kita-Platz - stimmten die politischen Entscheidungsträger dem Grundstücksverkauf heute im Wege einer Dringlichkeitsentscheidung zu. Nun kann der Investor zeitnah den Bauantrag für das Vorhaben stellen und mit der Realisierung des Projektes beginnen.

Platz zum Spielen gesucht !

Einziger Wermutstropfen im Zusammenhang mit dem Grundstücksverkauf ist der Wegfall des öffentlichen Spielplatzes an der Heckenhofstraße. Rat und Verwaltung möchten aber an geeigneter Stelle einen neuen öffentlichen Spielplatz - es fehlt dafür bisher jedoch ein passendes Grundstück. Wer eine geeignete freie Fläche hat, meldet sich bitte bei der Gemeindeverwaltung, Herrn Edgar Gladbach, Telefon 02247 / 303303.

 

nach oben



04. Juli 2017


Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk